TOP
Image Alt
Camino de Santiago

Camino Portugés: Küstenweg Porto – A Guarda 115 km / 7 Tage

Camino Portugés: Küstenweg Porto – A Guarda 115 km / 7 Tage

(0 Reviews)

CPC 125

Dein Reiseerlebnis

Am Strand entlang, über Holzstege, das azurblaue Meer immer im Blick. Salz auf der Haut, die Meeresbriese im Haar, gegrillter Fisch- was soll das Leben schöneres bieten? Die Küstenroute bis A Guarda verzaubert dich mit kleinen Fischerdörfern, portugiesischer Gastfreundschaft und nicht zu vergessen mit der zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Porto, in der du unbedingt einen oder zwei Tage verlängern solltest. Auf deiner Strecke musst du keine größeren Höhenmeter überwinden, sie ist auch für Anfänger bestens geeignet.

Tägliche Anreise möglich, ganzjährig buchbar
Beste Reisezeit: März bis Oktober
Anforderung: Leicht

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer ab 439,00 € p. P.
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer ab 649,00 € p. P.

Porto

Eingeschlossene Leistungen:

• Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer
oder Einzelzimmer mit eigenem Badezimmer
• Einfache, ordentliche, landestypische Unterkünfte
• Täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
(1 Gepäckstück à max. 20 kg)
• Am zweiten Tag Transfer von Porto nach Matosinhos
• Ein Pilgerausweis und eine Pilgermuschel pro Person
• Infopaket mit Hoteladressen, Reiseplan, Reiseführer
• Deutschsprachiges Serviceteam vor Ort
- telefonisch 24/7 erreichbar

Zubuchbare Leistungen:

Zusatznächte

In allen genannten Orten – auf Anfrage

Dreibettzimmer

10 Prozent Ermäßigung für die dritte Person

Halbpension

18,00 € pro Person und Nacht

Transfer

Porto Flughafen – Porto auf Anfrage

Transfer

A Guarda - Flughafen auf Anfrage

Transfer

Zwischen den Etappen – auf Anfrage

Nicht eingeschlossene Leistungen:

• An-/Abreise
• Mittag- und Abendessen
• Reiseversicherung
• Transfers per Taxi, Bus oder mit anderen Verkehrsmitteln

Gut zu wissen

Die An- und Abreise gestaltest du in Eigenregie. Der nächste Flughafen für deine Anreise ist in Porto. Die nächsten Flughäfen für deine Abreise sind in Vigo, Porto und Santiago de Compostela. Zum Ausgangspunkt deiner Wanderung kommst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bei Bedarf organisieren wir gerne die Flugbuchung und Flughafentransfers für dich.

Bitte beachte, dass in Porto eine lokale Touristensteuer anfällt. Zahlbar vor Ort.

Vor Ort benötigst du Englischkenntnisse und/oder Spanischkenntnisse bzw. Portugiesischkenntnisse. Körperliche Grundfitness und Wandererfahrung sind unerlässlich.

Die Jakobswege sind auch für Alleinreisende geeignet.

Bei eingeschränkter Mobilität nimm bitte Kontakt mit uns auf, damit wir dich individuell beraten können. Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist mit Personalausweis oder Reisepass möglich. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.
Aktuelle Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise findest du unter: www.auswaertiges-amt.de

Wir empfehlen dir den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung!

Herbergen

Du übernachtest auf deiner Wanderung in handverlesenen Unterkünften. In kleineren Ortschaften sind die kleinen einfachen Hotels, Pensionen und Landhäuser persönlich geführt und versprühen den wunderbaren Charme dieser Region. In größeren Ortschaften und Städten liegen die 3-4 Sterne Hotels immer in Zentrumsnähe, damit du die Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen kannst. Wir versuchen dich immer in unseren bevorzugten Unterkünften unterzubringen. Sollte das einmal nicht möglich sein, buchen wir dir ein Zimmer in der gleichen oder einer höherwertigen Kategorie. Außerdem behalten wir uns leichte Änderungen der Tagesetappen vor. Für einen guten Start in den Tag ist auf all unseren Caminoreisen das Frühstück bereits inbegriffen. Dein Zimmer ist selbstverständlich mit eigenem WC und Dusche ausgestattet.

    Tour Plan

    1

    1.Tag: Anreise in Eigenregie nach Porto

    Du beginnst deinen Urlaub mit einem Bummel durch die verwinkelten und malerischen Gassen des mittelalterlichen Viertels Ribeira. Wegen des Flusses Douro hat Porto einen besonderen Charme. In einem gemütlichen Restaurant, bei lokalen Spezialitäten, lässt du den Abend voller Vorfreude ausklingen. Vielleicht triffst du heute schon den einen oder anderen Pilger, der am nächsten Tag ebenfalls startet.
    2

    2.Tag: Porto (Matosinhos) – Povoa de Varzim 23 km / ca. 140Hm

    Heute geht es endlich los! Unser Transfer bringt dich in einen Vorort von Porto, nach Matosinhos. Von hier startest du deine erste Etappe. Auf Holzwegen am Strand entlang, am Leuchtturm vorbei, folgst du den gelben Jakobswegpfeilen. In der Kleinstadt Póvoa Varzim angekommen, hast du dir einen leckeren Cappuccino mehr als verdient.
    3

    3.Tag: Pavoa de Varzim – Esposende 21 km / ca. 120 Hm

    Esposende lockt mit einem breiten, feinsandigen Badestrand. Falls du also auch einmal einen Badetag einlegen möchtest, bietet es sich an heute etwas früher aufzustehen. Du läufst entlang duftender Gemüsefelder, durch schattenspendende Wälder und überquerst Brücken über glitzernde Flüsse. Esposende ist ein wichtiger Fischereihafen, du solltest auf jeden Fall den absolut fangfrischen Fisch probieren.
    4

    4.Tag: Esposende – Viana do Castelo 24 km / ca. 340 Hm

    Erst durchs nahegelegene Hinterland, dann wieder am Atlantik entlang, führt dich dein Pfad in die wohl schönste Stadt dieses Küstenweges. Wenn deine Beine noch nicht schlapp gemacht haben, solltest du unbedingt die beeindruckende Basilika Santa Luzia besuchen, die über der Stadt thront. Genieße einige Augenblick diese herrliche Fernsicht! Stolz kannst du heute sagen: „Ich habe den dritten Wandertag geschafft!“
    5

    5.Tag: Viana do Castelo – Praia de Ancora 19 km / ca. 280 Hm

    Ein sonniger Tag mit der längsten deiner Etappen erwartet dich. Noch einmal ein Gang durch die verwinkelten Gässchen des historischen Stadtkerns und dann pilgerst du am Meer entlang, das Wellenrauschen in den Ohren, und wenn du möchtest, Sand zwischen deinen Zehen. Einige Kilometer läufst du heute auch wieder etwas abseits des Küstenpfades, kleine Bars laden dich zwischendurch immer zum Verweilen ein.
    6

    6.Tag: Praia de Ancora – A Guarda 19 km / ca. 50 Hm

    Heute ist schon dein letzter Wandertag. Etwas Besonderes erwartet dich: Du überquerst die Grenze nach Spanien. Der Grenzfluss Rio Miño ist, mit seinem in allen Grüntönen leuchtenden Flussbett, eine wahre Augenweide. Mit der Fähre überquerst du die Grenze nach Spanien. Adeus Portugal! Hola España! Der Fährpreis ist nicht enthalten und liegt ca. bei 2,00 € p. P. . Mit seinen farbenfrohen Fischerhäusern ist A Guarda einer der schönsten Orte Südgaliciens. Boote voller Steinbutt, Wolfsbarsch und Seeteufel fahren jeden Tag in den Hafen. Überall duftet es nach gegrilltem Fisch. Bei den vielen Hafenrestaurants fällt es dir schwer, zu entscheiden, wo du deinen letzten Abend feierst. Du hat es geschafft!!! Sicherlich hast du viele tolle und interessante Menschen auf deinem Weg kennengelernt.
    7

    7.Tag: Verlängerung oder Abreise in Eigenregie aus A Guarda

    Nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es heute, schweren Herzens, Abschied nehmen. Wir empfehlen dir in A Guarda noch ein paar Tage am Camposancos-Strand zu entspannen. Die südlichste Stadt Galiciens ist berühmt für seine Langusten und trägt daher auch den Namen „Hauptstadt der Langusten“.

    Tourort

    Register Now!

    Join the SetSail community today & set up a free account.