TOP
Image Alt

Gruppenreise mit lokalem Guide: Sarria – Santiago de Compostela 118 km / 8 Tage

Gruppenreise mit lokalem Guide: Sarria – Santiago de Compostela 118 km / 8 Tage

(0 Reviews)

Reisecode: GRU151

Dein Reiseerlebnis

Erwandere die letzten 100 km des Camino Francés in der Gruppe. In Begleitung unseres lokalen deutschsprachigen Guides erfahrt ihr viele Geschichten und Geschichte rund um den Jakobsweg. Nach einer abwechslungsreichen Wanderwoche auf dem Camino erreicht ihr Santiago de Compostela und holt euch dort die wohlverdiente Compostela im Pilgerbüro ab. Für Entdeckungen in Santiago bleibt auf jeden Fall genügend Zeit. Bei einer Stadtführung bekommt ihr einen ersten Eindruck von dieser wunderschönen Stadt mit ihren vielen alten Sehenswürdigkeiten. Genießt diese ganz besondere Atmosphäre, die in den Gassen und auf den unzähligen Plätzen immer spürbar ist!

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
mit Frühstück ab 610,00€
mit Halbpension ab 804,00 €
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer
mit Frühstück 714,00€
mit Halbpension ab 908,00 €

Invierno

Unsere Reisetermine für 2020:

17.04. - 24.04.2020
15.05. - 22.05.2020
19.06. - 26.06.2020
26.06. - 03.07.2020
11.09. - 18.09.2020
25.09. - 02.10.2020
02.10. - 09.10.2020
16.10. - 23.10.2020

Eingeschlossene Leistungen:

• Aufenthalt mit Frühstück oder Halbpension mit Getränken in Hotels und Casa Rurales
• Reisebegleiter für Transfers und für alle Wanderungen
• Transfer Flughafen Santiago bis Hotel in Sarria - Tag 1
• Transfer Hotel in Santiago bis Flughafen Santiago - Tag 8
• Gepäcktransport von Etappe zu Etappe (max. 20 kg pro Person)
• 1 Pilgerausweis und 1 Pilgermuschel pro Person
• Kartenmaterial der einzelnen Etappen
• Stadtführung in Santiago - Tag 7
• Eintritt in die Kathedrale von Santiago - Tag 7
• Abschiedsabendessen in Santiago - Tag 7

Nicht eingeschlossene Leistungen:

• weitere Mahlzeiten & Getränke
• Reiseversicherung

Gut zu wissen

Körperliche Grundfitness und Wandererfahrung sind unerlässlich.

Die Jakobswege sind auch für Alleinreisende geeignet.

Bei eingeschränkter Mobilität nimm bitte Kontakt mit uns auf, damit wir dich individuell beraten können. Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist mit Personalausweis oder Reisepass möglich. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.
Aktuelle Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise findest du unter: www.auswaertiges-amt.de

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandskrankenversicherung!

Herbergen

Du übernachtest auf deiner Wanderung in handverlesenen Unterkünften. In kleineren Ortschaften sind die kleinen einfachen Hotels, Pensionen und Landhäuser persönlich geführt und versprühen den wunderbaren Charme dieser Region. In größeren Ortschaften und Städten liegen die 3-4 Sterne Hotels immer in Zentrumsnähe, damit du die Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen kannst. Wir versuchen dich immer in unseren bevorzugten Unterkünften unterzubringen. Sollte das einmal nicht möglich sein, buchen wir dir ein Zimmer in der gleichen oder einer höherwertigen Kategorie. Außerdem behalten wir uns leichte Änderungen der Tagesetappen vor. Für einen guten Start in den Tag ist auf all unseren Caminoreisen das Frühstück bereits inbegriffen. Dein Zimmer ist selbstverständlich mit eigenem WC und Dusche ausgestattet.

    Tour Plan

    1

    Tag 1: Ankunft in Santiago de Compostela

    Am Flughafen wirst du herzlich von deiner Reiseleitung empfangen. Beim anschließenden Bustransfer nach Sarria und dem gemeinsamen Abendessen knüpfst du schon erste Kontakte mit deinen Mitpilgern. Die Vorfreude auf den morgigen Tag steigt. Übernachtung in Sarria.
    2

    Tag 2: Sarria - Portomarín (22.4 km)

    Heute geht es endlich los! Du läufst deine ersten paar Schritte auf dem Jakobsweg. Dein Gepäck wird zuverlässig zum nächsten Übernachtungsort transportiert. Der Camino Francés ist der bekannteste Jakobsweg. Nach Sarria durchquerst du duftende Buchen-, Eichen- und Kiefernwälder und passierst die malerischen kleinen Orte Barbadelo, Rente und Brea. Gleich hinter dieser letzten Ortschaft befindet sich der Markstein mit der Aufschrift Kilometer 100. Abendessen und Übernachtung in Portomarin. Von deinem örtlichen Reiseleiter erfährst du jeden Tag viel Wissenswertes über Portomarín, den Jakobsweg und Galicien.
    3

    Tag 3: Portomarín - Palas de Rei (25 km)

    Die zweite Etappe führt dich heute bis nach Palas de Rei. Die Region ist landwirtschaftlich geprägt und du läufst durch das Alltagsleben der galicischen Bauern. Pferde, Rinderweiden und Ziegenherden begleiten dich am Wegesrand. Am Orstausgang von Portomarin kreuzt du zunächst die Landstrasse und anschliessend einen Nebenarm des Stausees über einen Steg. Direkt danach steigst du den Hang dieser Furt hinauf, bis du nach 2 km entlang des Strassenverlaufs an die Ortschaft Gonzar gelangst. Wie bei der gestrigen Etappe durchwanderst du im Abstand von je 3 km verschiedene kleine Orte. Beim gemeinsamen Abendessen tauschst du dich mit deinen Mitreisenden über eure Erlebnisse aus. Übernachtung in Palas de Rei.
    4

    Tag 4: Palas de Rei - Arzúa (30 km)

    Deinen Tagesrucksack packst du jetzt schon routiniert und deine Beine sind gut eingelaufen. Spätestens jetzt genießt du jeden Schritt. Heute durchwanderst du Melide. Melide ist für seine Spezialität Pulpo a la Feira (Krake) bekannt. Bei deinen Verschnaufpausen kommst du sicher mit anderen Pilgern ins Gespräch. In einem stetem Auf und Ab wanderst du weiter nach Arzúa. In Arzúa erwartet dich die nächste regionale Spezialität: der Käse aus Arzúa. Beim gemeinsamen  Abendessen lässt du diesen Tag mit seiner längsten Etappe in Ruhe ausklingen. Übernachtung in Arzúa.
    5

    Tag 5: Arzúa - Amenal (22 km)

    Nach einer entspannten Nacht und einem leckeren Frühstück beginnt heute schon dein vorletzter Wandertag. Das Gelände erinnert stark an das der vorhergehenden Etappe. Wieder geht es auf und ab durch kleine Orte und Dörfchen über die sanften Hügel und durch die satte grüne Natur Galiciens. Viele schöne Fotostopps lassen dich immer wieder innehalten und den Augenblick genießen. Abendessen und Übernachtung in Amenal.
    6

    Tag 6 : Amenal - Santiago (19 km)

    Heute stehst du voller Vorfreude etwas früher auf. Santiago de Compostela ist in Reichweite! Du erreichst den Monte Gozo, den Berg der Freude. Früher fielen die Pilger vor Freude überwältig auf die Knie, wenn sie am Horizont das erste Mal die Türme der Kathedrale von Santiago ausmachten. Dies ist sicherlich die aufregendste Etappe der gesamten Route. Dein Schritt wird immer schneller, je näher du der Kathedrale kommst. Kirchen, Paläste und Wegkreuze säumen deinen Weg. Auf dem Vorplatz der Kathedrale fallen sich die vielen Pilger aus aller Welt vor Freude in die Arme, du tust es ihnen gleich. Beim Abendessen probierst du noch einmal alle möglichen galicischen Köstlichkeiten. Übernachtung in Santiago de Compostela.
    7

    Tag 7: Santiago de Compostela

    Renaissance und Barockbauten prägen das Stadtbild Santiagos, das von der mächtigen Kathedrale beherrscht wird. Knapp 50 Kirchen, prächtige Plätze und von Arkadengängen gesäumte Strassen machen Santiago zu einer der schönsten Städte in ganz Spanien. Der Besuch der Kathedrale mit dem Pórtico de la Gloria und dem Grabmal des heiligen Jakobus in der Krypta gilt sicher als Höhepunkt der Reise. Unser Tipp: nimm an einem der Pilgergottesdienste teil, das ist ein einmaliges Erlebnis. Am Nachmittag bleibt dir noch Zeit zur freien Verfügung. Bei einem gemeinsamen Abschiedsabendessen in einen typischen Restaurant in der Altstadt lässt du diese außergewöhnliche Reise noch einmal Revue passieren.
    8

    Tag 8: Abreise aus Santiago de Compostela

    Heute heißt es leider Abschied nehmen. Nach dem Frühstück bringt dich der Bustransfer zum Flughafen von Santiago de Compostela.

    Tourort

    You don't have permission to register