TOP
Image Alt
Camino de Santiago

Begleitete Gruppenreise: Porto – Oia 130 km / 9 Tage

Begleitete Gruppenreise: Porto – Oia 130 km / 9 Tage

(0 Reviews)

Reisecode: GRU 150

Dein Reiseerlebnis:

Du möchtest die Welt aktiv erleben und das mit sympathischen Mitreisenden und unserer erfahrenen Reisebürobegleitung?
Dann ist unsere gemeinsame Erlebnisreise genau das Richtige für dich. Mit höchstens 12 weiteren Gästen erwanderst du die Küstenroute von Porto bis Oia. Am Strand entlang, über Holzstege, das azurblaue Meer fast immer im Blick. Salz auf der Haut, die Meeresbriese im Haar, gegrillter Fisch- was soll das Leben schöneres bieten? Die Küstenroute verzaubert dich mit kleinen Fischerdörfern, portugiesischer Gastfreundschaft und nicht zu vergessen mit der zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Porto.

Unsere Reisetermine für 2020

04.06. - 12.06.2020 Doppelzimmer und Einzelzimmer noch buchbar

11.09. - 19.09.2020 Doppelzimmer und Einzelzimmer leider bereits ausgebucht

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer ab 1.189,00€ p. P.
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer ab 1.493,00 € p. P.

Eingeschlossene Leistungen:

• Flug ab/bis Frankfurt
• 7 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer bzw. Einzelzimmer mit Dusche/WC
• Transfer ab/bis Porto Flughafen
• Transfer Porto bis Matosinhos
• Transfer Praia de Ancora bis Caminha und zurück
• Transfer Oia bis Porto
• Erfahrene Reisebürobegleitung ab/bis Deutschland
• Täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück à max. 20 Kg)
• Ein Pilgerausweis und eine Pilgermuschel pro Person
• Infopaket mit Hoteladressen, Reiseplan
• Touristensteuer Porto

Nicht eingeschlossene Leistungen:

• Mittag- und Abendessen
• Reiseversicherung

• Rail & Fly Ticket

Gut zu wissen

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns das Recht vor, die Reise bis 28 Tage vor Reiseantritt abzusagen.

Körperliche Grundfitness und Wandererfahrung sind unerlässlich.

Die Jakobswege sind auch für Alleinreisende geeignet.

Bei eingeschränkter Mobilität nimm bitte Kontakt mit uns auf, damit wir dich individuell beraten können. Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist mit Personalausweis oder Reisepass möglich. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.
Aktuelle Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise findest du unter: www.auswaertiges-amt.de

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandskrankenversicherung!

Herbergen

Du übernachtest auf deiner Wanderung in handverlesenen Unterkünften. In kleineren Ortschaften sind die kleinen einfachen Hotels, Pensionen und Landhäuser persönlich geführt und versprühen den wunderbaren Charme dieser Region. In größeren Ortschaften und Städten liegen die 3-4 Sterne Hotels immer in Zentrumsnähe, damit du die Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen kannst. Wir versuchen dich immer in unseren bevorzugten Unterkünften unterzubringen. Sollte das einmal nicht möglich sein, buchen wir dir ein Zimmer in der gleichen oder einer höherwertigen Kategorie. Außerdem behalten wir uns leichte Änderungen der Tagesetappen vor. Für einen guten Start in den Tag ist auf all unseren Caminoreisen das Frühstück bereits inbegriffen. Dein Zimmer ist selbstverständlich mit eigenem WC und Dusche ausgestattet.

    Tour Plan

    1

    1. Tag: Anreise nach Porto

    Du beginnst deinen Urlaub mit einem Bummel durch die verwinkelten und malerischen Gassen des mittelalterlichen Viertels Ribeira. Wegen des Flusses Douro hat Porto einen besonderen Charme. Wir haben noch genügend Zeit unser Gepäck für morgen vorzubereiten. In einem der unzähligen und gemütlichen Restaurants lassen wir den Abend voller Vorfreude ausklingen. Die Spezialität 'Bacalhau' (Stockfisch) solltest du unbedingt probieren.
    2

    2.Tag: Porto (Matosinhos) - Vila do Conde 26 km / ca. 140Hm

    Heute geht es endlich los! Unser Transfer bringt uns in einen Vorort von Porto, nach Matosinhos. Dein Gepäck hast du schon an der Rezeption deponiert. Es wird per Kleinbus zuverlässig zum nächsten Hotel gebracht und ist bereits da, wenn wir ankommen. Nur mit unserem Tagesrucksack bepackt starten wir in unsere erste Etappe. Am Strand entlang, am Leuchtturm vorbei, folgen wir den gelben Jakobswegpfeilen. Die meiste Zeit des Tages laufen wir heute auf Holzbohlen inmitten der Stranddünen. Gegen Mittag kommen wir nach Lavra, einem kleinen und hübschen Ort am Fishermens Beach. Alte Fischerboote, modrige Fangnetze, das Geschrei der Möwen und die winzigen bunten Häuschen verleihen diesem Ort ein ganz besonderes Flair. Am Anfang laufen wir noch gemeinsam, doch schon bald läuft jeder in seinem eigenen Tempo. (F)
    3

    3.Tag: Vila do Conde – Esposende 26 km / ca. 120 Hm

    Morgens verlassen wir die Stadt am Rio Ave mit seinem beeindruckenden Kloster. Wenn wir Vila do Conde über den Strandweg verlassen passieren wir noch das alte Fort. Die Landschaft wird grüner. Hinter dem Badeort Póvoa do Varzim kommen die ersten Windmühlen in Sicht. Begleitet von einer leichten Meeresbriese, den Möwen und dem Geruch nach Seetang setzten wir unseren Weg auf den Holzbohlen fort. In Esposende lassen wir den Tag am Strand oder mit einem kleinen Stadtbummel ausklingen. (F)
    4

    4.Tag: Esposende – Viana do Castelo 24 km / ca. 340 Hm

    Den Tagesrucksack zu packen, fällt dir heute schon leichter. Mittlerweile bist du ein ‚alter Hase‘ und musst nicht mehr abwägen, du für unterwegs mitnimmst. Morgens beginnen wir mit einer Wanderung durch Pinien- und Eukalyptuswälder. Wir erreichen hübsche kleine Orte, die wie Perlen aneinander gereiht sind. Meistens genießen wir eine herrliche Sicht aufs Meer vom küstennahen Hinterland. Unser Pfad führt uns in die wohl schönste Stadt dieses Küstenweges. Wenn deine Beine noch nicht schlapp gemacht haben, solltest du unbedingt die beeindruckende Basilika Santa Luzia besuchen, die über der Stadt thront. Genieße einige Augenblick diese herrliche Fernsicht! (F)
    5

    5.Tag: Viana do Castelo – Praia de Ancora 19 km / ca. 280 Hm

    Aus Viana do Castelo wählen wir den Weg am Strand entlang. Im weiteren Verlauf entdecken wir bei Ebbe auch viele Muschelsammler. Eimerweise pflücken sie die Miesmuscheln von den Felsen. Alle paar Meter säumen Windmühlen unseren Weg. Die Landschaft ist abwechslungsreich und wird etwas bergiger. Wälder wechseln sich mit Weingärten ab. Wir kommen an einer alten und noch nicht restaurierten Kirche vorbei, die wie im Märchen, eingewachsen daliegt. In dem Badeort Praia do Ancora erwartet uns unser Transfer nach Caminha. (F)
    6

    6.Tag: Praia de Ancora – A Guarda 19 km / ca. 50 Hm

    Unser Transfer bringt uns wieder nach Praia de Ancora. An der Felsenküste beobachten wir Angler, die mit ihren langen Ruten die Fische in der Brandung erwischen wollen. Vielleicht haben wir Glück und Carlos erwartet uns auf dem Balkon seiner Wohnung in Moledo do Minho. Er hat außergewöhnlich schöne Pilgerstempel kreiert und freut sich über jeden Pilger, der auf einen kleinen Schwatz anhält. Etwas Besonderes erwartet uns heute: Wir überqueren die Grenze nach Spanien mit der Fähre. Der Fährpreis ist nicht enthalten und liegt ca. bei 2,00 € p. P.. Falls wir auf Grund des Wasserstandes ein privates Taxiboot nehmen müssen, liegt der Preis bei 5,00€ p. P.. Mit seinen farbenfrohen Fischerhäusern ist A Guarda einer der schönsten Orte Südgaliciens. Boote voller Steinbutt, Wolfsbarsch und Seeteufel fahren jeden Tag in den Hafen. (F)
    7

    7.Tag: A Guarda – Oia 17 km / ca. 260 Hm

    Da wir nur eine sehr kurze Etappe vor uns haben, bietet sich die Möglichkeit zu einem Ausflug auf den Monte Santa Tecla. Auf dem Berg erwarten uns bei schönem Wetter 2 Highlights. Zum einen ein fantastischer Panoramablick auf Portugal und die nahe Umgebung A Guardas und zum anderen die Ausgrabungen einer keltischen Siedlung. Von hier beginnen wir auch unsere letzte Wanderung. Nach A Guarda wird der Weg felsig und steinig und führt im Schatten der Berge an der Felsenküste entlang. Falls der kleine Café Truck ca. 3-4 km vor Oia steht, sollten wir bei dem freundlichen Betreiber eine kleine Pause einlegen. Nach einem sehr abwechslungsreichen Streckenverlauf erreichen wir Oia. Oia wird von dem Kloster dominiert und bietet einige Einkehrmöglichkeiten rund um das Hafenbecken. (F)
    8

    8.Tag: Oia – Porto

    Nach dem Frühstück bringt uns unser Transferbus nach Porto zurück. Wir haben dort noch den ganzen Tag Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend lassen wir unsere Reise gemeinsam gemütlich ausklingen.
    9

    9.Tag: Abreise aus Porto

    Schweren Herzens müssen wir leider heute nach Hause fliegen. Die Eindrücke dieser wunderschönen Reise werden uns aber noch lange erhalten bleiben.

    Tourort

    Wie unsere Reisenden die Tour bewerten

    Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies

    0.0
    Rating 0
    Ablauf vor Ort 0
    Buchungsabwicklung 0
    Unterkünfte 0

    Bewertung abgeben

    Register Now!

    Join the SetSail community today & set up a free account.