TOP
Image Alt

Heiliges Jahr 2021

Heiliges Jahr 2021

2021 wir ein sehr spezielles und außergewöhnliches Jahr werden um den Jakobsweg zu laufen.
Es erwartet dich eine Reise voller Freude, Hoffnung und Spiritualität. Die Magie der Caminos wird ihre volle Kraft entwickeln.
Das gesamte Heilige Jahr werden Pilgerströme erwartet.
Aber trotz der vielen Menschen wird es trotzdem ein unvergessliches Erlebnis. Du triffst auf gleichgesinnte und erlebst mit ihnen gemeinsam diese einzigartige Atmosphäre. Die es nur vierzehn Mal in einem Jahrhundert geben wird.
Wir empfehlen dir, diese Tour rechtzeitig zu planen und zu buchen.
Wenn du kannst, buche deine Reise so weit wie möglich im Voraus, je eher desto besser. Nur so können wir dir dein Zimmer in den Orten garantieren, die direkt an der Wegstrecke liegen.
Die Unterbringungsmöglichkeiten an den beliebtesten Wegen sind natürlich begrenzt.
Wenn du nicht alleine gehen möchtest, bieten wir auch für 2021 viele Termine mit einem lokalen deutschsprachigen Guide. Du erwanderst in einer Gruppe die letzten 118km des Camino Francés. Deine Reise endet in Santiago de Compostela, du wirst die Kathedrale besichtigen und erhältst eine Pilgerurkunde aus dem Heiligen Jahr 2021!
Wenn du lieber individuell unterwegs bist und es eher etwas ruhiger magst, empfehlen wir dir einen weniger populären Weg zu gehen. Oder du wählst eine Strecke, die nicht in Santiago endet und führst deinen Weg später fort.
Wir haben viele verschiedene Routen im Programm und empfehlen dir gerne, den für dich richtigen Weg.
Melde dich über unser Kontaktformular oder gerne per Email.

 

Heiliges Jahr (Ano Xacobeo):
In den Jahren, in denen der Festtag des Heiligen Jakobus (der Jakobstag) auf Sonntag, den 25. Juli fällt, wird das Heilige Compostelanische Jahr gefeiert.
Dieses von Papst Calixtus II. im Jahr 1122 verliehene und von Alexander III. im Jahr  1179 bestätigte Sonderrecht besteht darin, dass man in der Kirche von Compostela die Gnade des Jubiläumsablasses erlangen kann.
Die nächsten Heiligen Jahre sind 2021, 2027, 2032… Immer abwechselnd alle sechs – fünf – sechs – elf Jahre.
Jakobus der Ältere war laut Neuem Testament einer der 12 Apostel Jesus. Er ist der Schutzheilige Galiciens und Santiago de Compostelas.
Es heißt , dass die sterblichen Überreste in der Kathedrale von Santiago de Compostela begraben liegen. Sie sind auch der Grund, warum seit tausenden von Jahren Menschen nach Santiago pilgern. So kam der Pilgerweg auch zu seinem Namen: Jakobsweg
Pilgert ein Gläubiger während des Heiligen Jahres nach Santiago de Compostela kann laut Römisch-Katholischer Kirche ein vollkommener Ablass der Sünden gewährt werden.
Ein Heiliges Jahr beginnt offiziell am 31. Dezember mit der Öffnung der Heiligen Pforte durch den jeweiligen Erzbischof von Santiago de Compostela.
Hier dürfen die Pilger nur in diesem besonderen Jahr die Kathedrale betreten.
Bis vor einigen Jahren war es üblich, dass die Puerta Santa / Heilige Pforte oder auch (Puerta del Perdon / Pforte der Vergebung) zugemauert und in der Silvester-Nacht zum Heiligen Jahr mit drei Schlägen eines silbernen Hammers durch den Erzbischofs eingerissen wurde. Die Mauer wurde durch eine Gittertür ersetzt.
Es müssen drei Bedingungen erfüllt werden um den vollkommenen Sündenablass erbitten zu können:
1. Besuch der Kathedrale von Santiago de Compostela aus Bußgesinnung und zur Ehrung des Heiligen Jakobus.
2. Teilnahme an der Heiligen Messe und/oder Verrichtung eines Gebets (wenigstens das Glaubensbekenntnis, ein Vaterunser und ein Gebet nach Meinung des Papstes)
3. Empfang der Bußsakramente und der heiligen Eucharistie. Die Beichte kann 15 Tage vor oder nach dem Kirchenbesuch stattfinden.
Wallfahrer aus der ganzen Welt kommen zum Grab des Apostels Jakobus, um ihre Seelen zu „reinigen“.
You don't have permission to register